30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Demokratie und Freiheit für alle Deutschen

Am 9. November vor 30 Jahren fiel die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland. Für uns am Friedrich-Hecker-Gymnasium ist das Anlass, auf unsere deutsch-deutsche Geschichte zurückzublicken. Wir möchten an vergangenes Unrecht, aber auch an die friedliche Revolution des Jahres 1989 mit einer Veranstaltung erinnern:

Dienstag, 12. November 2019 1.-5. Stunde
Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 – K2

In den ersten beiden Stunden werden Schülerinnen und Schüler einer 10. Klasse über die Mauer und das DDR-Regime informieren und in eine Ausstellung über das Thema einführen. In der 3./4. Stunde kommen Zeitzeugen zu Wort. Besonders Herr Mike Michelus, selbst Opfer der Staatssicherheit, wird im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur von seinem Schicksal berichten. Anschließend ist eine Diskussion geplant.

Wir haben uns zudem bereiterklärt, an der wissenschaftlichen Aufarbeitung von Zeitzeugenbegegnungen im Rahmen einer Doktorarbeit mitzuwirken. Dazu müssen die Schülerinnen und Schüler – selbstverständlich freiwillig und anonym – an einer Umfrage teilnehmen. Dies wird in der 5. Stunde in Anwesenheit der jeweiligen Fachlehrer/innen geschehen.

Der Arbeitskreis GEDENKEN des Friedrich-Hecker-Gymnasiums