FHG Pilotschule für „DELF in Baden-Württemberg“

Im Rahmen des Pilotprojekts „DELF in Baden-Württemberg“, das vom Kultusministerium in Zusammenarbeit mit der französischen Botschaft in Berlin sowie dem Centre International d’Etudes Pédagogiques (CIEP) entwickelt wurde, haben drei Lehrerinnen und Lehrer des Friedrich-Hecker-Gymnasiums die Habilitation zu staatlich anerkannten DELF-Prüferinnen/Prüfern erworben.

 

Erfolgreiche DELF-Absolventen am Friedrich-Hecker-Gymnasium

DELF, diese vier Buchstaben können den Weg ebnen zu einer Praktikumsstelle oder zu einem Studienplatz in unserem französischen Nachbarland. DELF steht hierbei für „Diplôme d’Etudes en Langue Française“ und ist ein international anerkanntes französisches Sprachdiplom in verschiedenen Niveaus, das es erlaubt, überall in Europa verlässliche Angaben zur Sprachkompetenz zu machen. Im Juli 2017 legten fünf Schüler des Friedrich-Hecker-Gymnasiums in Radolfzell die DELF-Prüfung (Niveau B1) ab. Unterstützt wurden sie hierbei vom Förderverein und vom Elternbeirat der Schule, die die Prüfungskosten für die Schülerinnen und Schüler übernahmen. Die gute Nachricht kam schon nach den Sommerferien: Alle haben bestanden. Nun sind auch die offiziellen Urkunden aus Paris angekommen, die das erfreuliche Ergebnis amtlich machen.

Im Bild (von li.): Nico Maier, Maya Sauer, Sophia Jäger, Katharina Mascha, Nadina Brodt

In Zukunft wird die Prüfung auch schulintern abgenommen werden können, was die Kosten für die Schüler auf eine kleine Verwaltungsgebühr schrumpfen lässt.