Information zur Notbetreuung

Liebe Eltern,  

nach den bisherigen Mitteilungen aus dem Kultusministerium soll parallel zum Fernunterricht, der sich komplett am Stundenplan jeder Klasse orientiert, eine Notbetreuung an jeder Schule angeboten werden.  

Im Moment haben wir noch keine weiteren Informationen darüber, wie das organisatorisch zu leisten ist, weil die Kolleginnen und Kollegen alle im Fernunterricht tätig sind. Wir hoffen auf Lösungsvorschläge hierzu vom Ministerium. Zurzeit wissen wir noch nicht, wie wir den Vorgaben gerecht werden können.  

Da alle Vorgaben sehr kurzfristig gekommen sind und noch einiges dazu abzuklären ist, werden wir am Montag, 11.01.21 noch KEINE Notbetreuung anbieten können und mit dieser frühestens am Dienstag, 12.01.21 beginnen. Den genauen Starttermin geben wir rechtzeitig auf unserer Homepage bekannt.  

Trotzdem möchten wir Sie schon jetzt bitten, uns mitzuteilen, ob Sie auf eine Notbetreuung für Ihr Kind angewiesen sind. 

Voraussetzung für eine Anmeldung ist grundsätzlich, dass beide Erziehungsberechtigten tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.  

Bitte beachten Sie bei Ihren Überlegungen für eine Anmeldung Ihres Kindes unbedingt den wichtigen Hinweis des Ministeriums 

Die Maßnahme, die Schulen bis Ende Januar zu schließen, mit der die Anzahl der Kontakte reduziert werden soll, kann nur dann wirksam werden, wenn die „Notbetreuung“ ausschließlich dann in Anspruch genommen wird, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.“ 

Sollten Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind sehen, so melden Sie sich bitte bis Montag, 11.01.21, 12 Uhr telefonisch (07732-9478-0) oder per Mail (poststelle@fhg-Radolfzell.de) im Sekretariat.  

Wir wissen, dass Sie alle durch diese erneute Schließung belastet sind, hoffen aber auf eine starke Wirkung der Maßnahmen, so dass schnellstmöglich wieder ein Präsenzunterricht stattfinden kann.  

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute und gutes Durchhalten! 

Mit freundlichen Grüßen 

Das Schulleitungsteam