Informationen zum Unterricht nach den Pfingstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Eltern,

nach langem Warten und viel Geduld dürfen unsere Schülerinnen und Schüler nach den Pfingstferien endlich wieder in die Schule gehen. Auch wenn es in den sechs Wochen nur zweimal eine Woche „Alltag“ ist, so freuen wir uns doch sehr, alle in ihren entsprechenden Wochen wieder bei uns im FHG begrüßen und unterrichten zu können. Es wird allerdings nicht der vertraute Alltag sein, der alle erwartet. Auch wir müssen viele Hygienevorschriften einhalten und den Ablauf im Schulhaus, die Gruppengrößen, den Stundenplan und auch den Unterricht entsprechend anpassen. So werden viele Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt, die in zwei verschiedenen Räumen von jeweils einem Lehrer / einer Lehrerin unterrichtet werden. Manchmal wird der Unterricht bei dem bekannten Fachlehrer / Fachlehrerin stattfinden, manchmal bei einem anderen Kollegen oder Kollegin. Es ist jedoch so gedacht, dass die LehrerInnen die Gruppen regelmäßig wechseln, so dass beide Gruppen gleich viel Unterricht bei dem eigentlichen Lehrer / der eigentlichen Lehrerin haben.
Die Aufteilung erfolgt durch die Klassenlehrer.
Kollegen aus Risikogruppen können z. T. gar keinen Präsenzunterricht geben und werden von einem Fachkollegen /Fachkollegin vertreten. Aber egal, wer unterrichtet, Ihr/ Sie können davon ausgehen, dass der entsprechende Unterricht von dem eigentlichen Lehrer / der eigentlichen Lehrerin geplant wurde. Alle Inhalte, Arbeitsaufträge und Materialien werden von den Lehren der Klassen erstellt und weitergegeben, sind also genau auf die Klasse zugeschnitten. Auch für Fragen und bei Problemen sind die vertrauten Lehrer die Ansprechpartner.
Da wir für die Klassen 5-10 keinen Sportunterricht anbieten dürfen, entfällt dieser ersatzlos. Auch das Singen ist verboten und das Musizieren mit einem enormen Desinfektionsaufwand verbunden, weshalb auch Musik nicht unterrichtet wird. Weiterhin gehören alle BK-Lehrer zu Risikogruppen, so dass auch dieser Unterricht vorerst entfällt.
Der Stundenplan für Ihr Kind wurde Ihnen von den Klassenlehrern zugeschickt.

Bitte noch Folgendes beachten:

Wir sind verpflichtet, alles so zu organisieren, dass der Mindestabstand immer eingehalten werden kann. Das ist geschehen. Jetzt müssen aber auch die Schülerinnen und Schüler ihren Teil dazu beitragen. Deshalb weisen wir darauf hin, dass ein enger Kontakt mit den MitschülerInnen, ein Umarmen der Freunde oder ein Fußballspiel in den Pausen nicht möglich sind.

Ebenso haben wir als zusätzliche Sicherheit im Schulhaus eine Maskenpflicht eingeführt. Das bedeutet, dass ein einen Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss, wenn man NICHT auf seinem Platz im Klassenzimmer sitzt.

Während des Unterrichts kann die Maske selbstverständlich abgenommen werden.

Auch das ist eine große Umstellung, aber die Kursstufe hat uns schon bewiesen, dass man sich schnell daran gewöhnt.

Die Händehygiene ist ein weiterer wichtiger Punkt. Auf den Toiletten und in jedem Klassenzimmer besteht die Möglichkeit, sich die Hände gründlich zu reinigen. Außerdem hängen an verschiedenen Stellen im Schulhaus Spender mit Desinfektionsmittel.

Bitte nach Betreten des Schulhauses / des Klassenzimmers als erstes die Hände waschen oder desinfizieren!

Bitte mit dem Desinfektionsmittel kein Unfug treiben. Auch unsere Kapazitäten sind hier begrenzt!

Herzliche Grüße und alles Gute!