SchülerInnen des FHG freuen sich über erworbenes Geld für Terre des Hommes

Elf Schülerinnen und Schüler erarbeiteten im Zuge eines Ethikprojekts 390 € für das Kinderhilfswerk Terre des Hommes. Bürger wurden über den Südkurier dazu aufgerufen, Arbeit anzubieten.

Ursula Kraft-Kaiser von der Arbeitsgruppe Terre des Hommes Radolfzell sei überrascht von der Aktion, aber hätte sich auch riesig gefreut. „Weiter so“, lobt Sie die Schüler beim Besuch im Friedrich Hecker Gymnasium.

Aufgrund mäßiger Resonanz aus der Bevölkerung fanden nicht alle Schüler eine Arbeit. Die beteiligten Bürger äußerten sich aber durchweg positiv über das Engagement und den Arbeitseifer der Schüler. „Ich bin nicht nur begeistert sondern auch ganz gerührt mit welcher Energie und Akribie die Schülerinnen ans Werk gegangen sind“, so Anne Kasper, eine Beteiligte der Aktion.